Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungs-schutz und Sport (VBS)

Im Rettungseinsatz Patientendaten in Echtzeit austauschen

In der Schweiz spielen die Sanitätseinheiten des Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) eine wichtige Rolle für die rettungsdienstliche Versorgung des Landes. Bei Lawinenabgängen, Sturmschäden oder Überschwemmungen übernehmen ihre mobilen Sanitätshilfsstellen (San Hist) die Bergung und Erstversorung der Patienten.

 

Ausgangssituation

Auch bei Rettungseinsätzen ist es unbedingt notwendig, persönliche Patientendaten sowie Angaben zu Verletzungen und Medikamenten zu dokumentieren, um den Weitertransport in ein Krankenhaus veranlassen zu können. Vor der Digitalisierung mussten die Sanitäter die Patientendaten zunächst auf Papierformularen erfassen. Danach wurden die Daten wiederum in die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform eingetippt. Dieser Prozess kostete viel Zeit und war fehleranfällig.

Aufgabe

Die Erfassung und Dokumentation der Patientendaten sollte durchgängig digitalisiert werden, so dass alle Daten im zentralen Informations- und Einsatzsystem in „Echtzeit“ zur Verfügung stehen. Dies ist wichtig für die Weiterbehandlung der Patienten und den Transport von den mobilen Sanitätshilfsstellen vor Ort in ein Krankenhaus.

Lösung: 

Das VBS setzt für die Erfassung der Patientendaten und die Echt-Zeit-Übertragung an die koordinierenden Stellen die Software PaperDynnamix Flex in Verbindung mit Digitalstiften von Anoto ein. 

Nutzen

  • 40 Prozent Zeiteinsparung
  • einfache und gewohnte Handhabung, hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern
  • hohe Durchhaltefähigkeit auch bei eingeschränkter Infrastruktur
  • Zugriff auf Patientendaten in Echtzeit
  • schnellere Koordination und Verkürzung der Rettungseinsätze
  • Ausfallsicherheit durch Offline-Fähigkeit